Das Freilichtmuseum *ZELVE* in Kappadokien

Bis 1953 war er Ort noch besiedelt aber nachdem durch Erdbeben und Erosionen immer mehr Höhlen einstürzten wurden die Bewohner umgesiedelt. Seit 1967 wurde das Gelände zum Freilichtmuseum erklärt.


Auch hier findet man die typischen Höhlenwohnungen, die in den weichen Tuffstein gearbeitet wurden. Kirchengewölbe, Viehställe und sogar eine Moschee sind vorhanden. Am Platz vor dem Höhleneingang hat man die Möglichkeit, einen kleinen Ritt auf den Kamelen zu wagen, die dort geduldig auf Kundschaft warten.

Im Tal haben sich einige Cafés, Snack-Restaurants und Souvenirläden angesiedelt.

Charakteristisch auch für das Paşabağı Tal sind die "Zwillinge" und "Drillinge"... Tuffsteinfelsen, die sich an den Spitzen teilen.


Fährt man die Strasse Richtung Ürgüp weiter, so sieht man auf der linken Seite eine Felsenformation, die an ein grosses Kamel erinnert welches dem Tal den Namen "Kameltal" gab. Zum Schutz vor kletterfreudigen Touristen, wurde dieses "Kamel" kurzerhand eingezäunt.

Diese Kulisse, wie auch viele anderen beeindruckenden Orte in Kappadokien werden von zahlreichen Brautpaaren als Foto-Hintergrundmotive genutzt. Ein Anblick, der auch uns in seinen Bann zog... ♥

Mehr Fotos findet Ihr in unserem Fotoalbum auf unserer Facebookseite www.facebook.com/holidayokay


Come to Turkey an enjoy it...!

HOLIDA OKAY | INSIDER-TIPPS FÜR DIE REGION ALANYA / ANTALYA an der TÜRKISCHEN RIVIERA /// www.holiday-okay.info
Persönliches...

Wer schreibt eigentlich die Blog-Beiträge...???

Einen privaten Einblick ...

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon