Eine Ballon-Fahrt zum Sonnenaufgang über das Wunderland Kappadokien

Das ist ein Erlebnis was alles bereits Bekannte weit in den Schatten stellt!


Für die Wahl des richtigen Veranstalters haben wir viel recherchiert. Natürlich sollte es ein Unternehmen mit viel Erfahrung sein. Billiganbieter kamen für uns nicht in Frage. Wir haben uns dann für KAPADOKYA BALLOONS www.kapadokyaballoons.com entschieden. Mit bereits 25 Jahren Erfahrung fühlten wir uns hier sicher aufgehoben. Den Preis für 100,- € pro Person fanden wir daher auch angemessen. Dieser richtet sich allerdings auch nach der Grösse des Korbes. Für unsere Fahrt war ein Korb für 20 Personen + Pilot vorgesehen. Das hört sich erstmal viel an, jedoch ist der Korb in 5 Bereiche aufgeteilt wobei der Pilot einen eigenen Bereich in der Mitte hat und in den 4 weiteren Bereichen jeweils 5 Personen untergebracht werden.

Natürlich waren wir aufgeregt, als wir zur vereinbarten Zeit um 4:30 Uhr in der Früh vor dem Hotel auf unseren Abholservice warteten. Bereits im Auto erhielten wir einen Flyer mit Instruktionen während unserer Ballonfahrt und den Namen unseres Piloten. Unser Fahrer brachte uns zur Sammelstelle von Kapadokya Balloons und wir wurden in einem grossen Aufenthaltsraum mit gemütlichen Sitzbereichen zu einem Frühstück eingeladen. Es kamen immer mehr Passagiere und der Frühstücksraum war voll.


Geplant war, das wir alle ca. eine halbe Stunde später per Shuttle zum Abflugplatz der Ballons gebracht werden sollten..., doch leider kam es an diesem Morgen anders. Aufgrund aufkommenden Windes bekamen die Ballons keine Starterlaubnis und der Fahrt musste für heute abgesagt werden. Selbstverständlich konnte man seine Ballonfahrt auf einen anderen Termin verlegen lassen. Bitter war es jedoch für diejenigen, die bereits kurz vor der Heimreise standen und keinen Ausweichtermin mehr wahrnehmen konnten. Daher hier nochmal der Tipp: Bucht die Ballonfahrt gleich am Anfang Eures Aufenthaltes, damit Ihr auf einen Ersatztermin ausweichen könnt!

Für uns war es nicht weiter schlimm, wir reservierten für den nächsten Morgen und wurde mit den Service-Bus wieder zurück zum Hotel gebracht.


Am nächsten Morgen das gleiche Spiel. Wir standen pünktlich um 4:30 Uhr wieder vor dem Hotel..., bereit für das Abenteuer unseres Lebens!

Wieder gab es leckeres Frühstück in Form von gefüllten Teigstückchen, Kekse als Nervennahrung sowie Café und Tee soviel man wollte.

Heute passten die Wetterverhältnisse und dann hiess es sammeln und rein in die Servicebusse die uns zum Ballon-Startplatz brachten.


Ein unwirklicher Anblick bot sich uns..., auf einer riesigen Freifläche, in tiefer Dunkelheit, konnte man Schemenhaft Ballons erkennen die zeitweise aufleuchteten, da bereits Gas hineingeblasen wurde. Gesammelt standen wir nun vor unserem Ballon mit unserem Piloten und waren fasziniert von den Geschehnissen um uns herum. Man vergass ganz das Anfangs noch mulmige Gefühl auf der Hinfahrt angesichts des ungewöhnlichen Treibens. Dann ging es relativ schnell..., der Ballon füllte sich immer mehr mit heisser Luft und stellte sich riesengross in den Himmel. Jetzt war der Zeitpunkt, wo wir in den Korb steigen sollten.


Dieser wurde von einigen Helfern mit Tauen noch am Boden gehalten. Als alle drin waren, wurden die Taue gelöst, es wurde Ballast abgeworfen und unser Ballon schwebte schwerelos in die Höhe. Du denkst im ersten Moment nur... oh mein Gott, oh mein Gott... und dann, ja dann denkst du, du möchtest dein ganzes Leben nichts anderes mehr machen als Ballon fahren ♥Wir waren geflasht von den Eindrücken, man kann die Gefühle nicht in Worte fassen!


Unser Pilot steuerte den Ballon sicher über die ersten Tuffsteinformationen. Teilweise waren sie so nah, dass man sie fast anfassen konnte. Um uns herum waren gefühlte 100 weitere Ballons aus deren Körbe uns begeisterte Passagiere zuwinkten. In der Dunkelheit leuchtete immer wieder der eine oder andere Ballon durch die Gaszufuhr auf. Auch stand der Vollmond an diesem Morgen noch hell leuchtend am Himmel. Es bot sich ein unglaubliches Schauspiel. Unser Pilot spielte mit den Höhen und so fuhren wir mal relativ tief und über Felsformationen um dann steil nach oben zu steigen. Die maximale Flughöhe betrug 900 Meter. Über Funk sind alle Piloten miteinander verbunden und stehen in ständigen Kontakt. Die Thermik gibt die Richtung, die uns aber an diesem Morgen über eine traumhafte Landschaft führte. Der Höhepunkt war jedoch der Sonnenaufgang am Horizont. Die Sonne lachte uns ins Gesicht und alles wurde in goldenes Licht getaucht. Unter uns ein buntes Meer aus Heissluft-Ballons inmitten dieser unwirklichen Landschaft Kappadokiens.


Nach etwas über 1 Stunde sanken die Ballons zur Erde zurück. An den Landepunkten warteten schon die Servicebusse und die Transportwagen für die Ausrüstung. Es gab Instruktionen für die Passagiere, wie sie sich bei der Landung zu verhalten haben. Unser Pilot landete sanft und ohne Probleme. Hier standen schon helfende Hände vom Team bereit um den Korb am Boden zu fixieren. Erste als die Luft komplett aus dem Ballon gewichen war und dieser schlaff am Boden lag durften wir aussteigen.


Der krönende Abschluss dieser Ballonfahrt war die kleine Sektparty danach. Die Ballon-Team schmückte den Korb mit grünen Zweigen und ein bisschen Deko, Ein Tisch wurde aufgebaut und es gab Sekt mit Fruchtsaft und Kuchen. Jeder der Passagiere bekam ein Zertifikat und machte glückseelig ein Foto mit "seinem" Piloten. Danach wurden wir mit dem Shuttlebus wieder zurück ins Hotel gebracht.


Dieses Erlebnis war unvergesslich, atemberaubend, magisch und mit nichts zu vergleichen! Eines ist sicher... DAS wird nicht unsere letzte Ballonfahrt gewesen sein...


Eines möchten wir Euch noch ans Herz legen:

Solltet Ihr Angst vor einer Ballonfahrt haben..., vergesst sie!

Solltet Ihr kein Geld für eine Ballonfahrt haben..., so spart dafür!

Solltet Ihr kein Interesse an einer Ballonfahrt haben..., denkt um!


Wir können nur jedem empfehlen..., tut es, egal wo auf der Welt, überall dort wo es angeboten wird, erlebt die Welt aus einem Ballonkorb heraus..., es ist unglaublich faszinierend!


Mehr Fotos und Videos findet Ihr in unserem Fotoalbum auf unserer Facebookseite www.facebook.com/holidayokay


Come to Turkey and enjoy ist...!

HOLIDA OKAY | INSIDER-TIPPS FÜR DIE REGION ALANYA / ANTALYA an der TÜRKISCHEN RIVIERA /// www.holiday-okay.info
Persönliches...

Wer schreibt eigentlich die Blog-Beiträge...???

Einen privaten Einblick ...

Empfohlene Einträge